Montag, 25. August 2014

Kleiner Ausflug in den Rheingau


Nach einem Besuch im Rheingau führte der Heimweg über zwei Weinprobierstände, von den Einheimischen liebevoll "Woifäßjer" genannt, wieder nach Hause. An den "Weinfäßchen" kann man seinen Wein an den Ufern des Rheins genießen. Wer mag, bringt sich dazu Brezzel und Spundekäs oder anderes mit.
Eines dieser "Woifäßjer" befindet sich in Eltville, fast direkt vor dem Wahrzeichen der Stadt - der im 14. Jahrhundert erbauten kurfürstlichen Burg Eltville. Von der 1635 im Dreißigjährigen Krieg durch die Schweden zerstörten Burg blieb nur der Wohnturm erhalten. Da ich ja ein Faible für altes Gemäuer habe, bin ich sehr gerne hier. Leider war an diesem Tag der Burggarten schon geschlossen ...





Die alte Weinpresse vor den Mauern der Burg.



Eltville ist auch eine Rosenstadt und jedes Jahr finden hier Anfang Juni die "Eltviller Rosentage" statt. Die Rosen finden sich nicht nur im Burggarten und im historischen Burggraben, sondern üppige Rosenbeete gibt es auch entlang der Rheinpromenade.



Das Biedermeierpaar in einem Beet vor der Eltviller Burg.



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen