Samstag, 5. Februar 2011

Ein Hauch von Frühling ...

Meine Semps des Monats Februar 2011: Fernanda


Zuerst einmal stand wieder die Wahl der Semps des Monats an. Wer die Wahl hat, hat die Qual. So viele schöne Semperviven, welche soll nur die Semps des Monats Februar werden? Meine Wahl ist auf Fernanda gefallen, weil sie so zart wirkt und ungeschützt den Winter bis jetzt unbeschadet überstanden hat. Ich hoffe, daß sie nun auch noch die restliche Winterzeit gut übersteht.

Seht selbst, wie schwer die Wahl war. Hier ein paar der Kandidaten, unter denen ich zu wählen hatte:


Blue Bird



Bruneifolium



Cherry Vanilla



Grenadier



Heigham Red



Issey Miyake



Laki



Wittenburg



Aber das Klostergärtchen hat ja noch ein bißchen mehr zu bieten als Semperviven. Heute bin ich bei 12,5 °C durch das Klostergärtchen spaziert und habe nach den ersten Frühlingsboten gesucht, nach langer Zeit wieder einmal ohne Handschuhe und abgefrorene Finger. Schaut, was ich entdeckt habe:

Das Karparten-Lungenkraut hat tatsächlich schon die ersten Blüten geöffnet.



Die Helleborus foetidus gibt im Winter immer ein tolles Bild ab. Unten im Bild sieht man die Kinderstube der H. foetidus. Die ersten Krokusse zeigen schon ihre Spitzen. Auf der Elfenwiese präsentiert die Taglilie Night Embers schon einen schönen Austrieb. Und am Klostergartenweg lacht mich der frische grüne Austrieb des Purpurleinkrauts an.



Die Princess zeigt ihre schönen Blüten und trägt noch viele Knospen. Im Trollwäldchen habe ich noch eine zweite Princess. Leider ist ihr jetziges Plätzchen nicht so schön und deshalb habe ich heute Mittag beschlossen, sie darf ins Beet zu ihrer Schwester umziehen.



Auch der Kreta-Oregano auf dem Mauerbeet hat den Winter bis jetzt gut überstanden.



So ein kleiner Frühlingshauch erfreut doch des Gärtners Herz - der nächste Frühling kommt bestimmt ...

Kommentare :

  1. Oh ja, ich hibbel auch schon und kann es kaum erwarten wieder im Garten werkeln zu können. Leider wächst meine Helleborus foetidus mehr rückwärts als vorwärts, ich werde sie wohl mal versetzen und dann hoffen dass sie sich wieder berappelt.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Da ist jamehr als ein Hauch von Frühling. Sehr frische Übersicht deiner Wurzis. Und auch die neuen Triebe der Helleborus und des Lungenkrauts zeigt auf, dass es aufwärts geht. VG Manfred aus dem Borkergarten

    AntwortenLöschen
  3. Die Fernanda ist eine gute Wahl für die Semps des Monats! Vor ein paar Tagen habe ich übrigens mit ihrem Züchter telefoniert;)
    Aber auch die anderen Semps hätten eine Auszeichnung verdient.
    In Deinem Garten tut sich ja schon Einiges, anscheinend ist es in Gunsenum doch etwas wärmer als hier, naja, Du wohnst ja auch weiter südlich.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  4. Hallo
    Grad eben hab ich dein Klostergärtchen entdeckt - und die Semperviven & Co. haben mich natürlich magisch angzeogen. Und weil das so ist, werde ich ganz bestimmt gerne wieder bei dir vorbeischauen!
    Herzliche Grüsse aus der Schweiz
    Ida

    AntwortenLöschen
  5. hallo mich zieht gerade deine schöne christrose an. ich hätte da noch kleine babysämlinge zum tausch, falls du rote orientalis möchtest. schön einen neuen gartenblog gefunden zu haben gruss sibylle

    AntwortenLöschen