Samstag, 2. Januar 2016

Ein friedvolles neues Jahr ...





Immer möge das Sonnenlicht auf deinem Fenstersims schimmern
und die Gewissheit in deinem Herzen, dass ein Regenbogen dem Regen folgt.

(Irischer Segenswunsch)


Euch allen ein schönes und friedvolles Jahr 2016!

Chalisa



Ein kleiner Rückblick auf das Jahr 2015 ...

Pausenlos war ich im Jahr 2015 mit der Kamera im Garten unterwegs ... viele schöne Momente hat es gegeben, die ich eigentlich in meinem Blog festhalten wollte ... aber ich war nach den Ups und Downs der letzten Jahre viel mit mir und meinem Leben beschäftigt, so daß ich nicht so viel Zeit am Rechner verbracht habe ... nun will ich doch noch einen kleinen Einblick in mein Gartenjahr 2015 hier hinterlassen ...







Trotz zum Teil großer Hitze und Trockenheit war die Taglilienblüte 2015 sensationell. Fast alle Taglilien haben geblüht ... Grey Witch, eigentlich kam sie nur so nebenbei mit einer Taglilienlieferung in den Garten, aber sie ist einer meiner besonderen Lieblinge geworden durch ihre unzähligen Blüten an der noch jungen Staude ...







Vollmondlicht gehört auch zu meinem Favoriten, wenn auch ihr Laub meist nicht sehr schön aussieht, ein herrlicher Blüher, der seinem Namen alle Ehre macht ...





Bis ich die Collage erstellt habe, war mir gar nicht bewußt, wie viele Hostas den Weg zu mir gefunden haben. :-) Sie paßten gar nicht alle auf die Collage ...



Weitere Bereiche im Garten sind angelegt ... beispielsweise ein Hostabeet für sonnenverträgliche Hostas, aber auch die Mäuschen haben ein ganz eigenes Beet beziehen können ... Die Mäusepolizei paßt gut auf sie auf ...





Die Sempervivensammlung bedurfte der Pflege, wurde teilweise neu getopft ...



Einige sind neu hinzugekommen, hauptsächlich Züchtungen von Sue Thomas, die derzeit aber vorsichtshalber im Gewächshaus untergebracht sind ...



Die Natur steht Kopf ... im Dezember blühen unter anderem Mutterkraut, Salbei Caradonna und Goldlack Winter Orchid ...



Wieder viele schöne Treffen gab es mit meinen Gartenfreundinnen, denen ich hier mal explizit Dank sagen möchte für so viele schöne Stunden!



Eine alte Leidenschaft von mir habe ich wieder aufleben lassen ... das Brot backen ... nach einigen Experimenten mit Mehl gibt es mittlerweile wieder sehr leckeres Brot auf dem Teller. Da ich Sauerteigbrot am liebsten mag, habe ich mich auch an die Herstellung des eigenen Anstellgutes gewagt und die ist geglückt. Die nächsten Versuche werde ich der Herstellung von reinem Sauerteigbrot widmen. Seit ein paar Wochen ist auch Knäckebrot nach dem Rezept einer Freundin mal mit, mal ohne Käse hinzugekommen ... Mit einem leckeren Dip DER Renner hier ...



Das Weihnachtsfest war ein ganz besonderes ... zum einen kam eine Freundin zu Besuch, die ich schon sehr lange kenne, aber einige Zeit nicht mehr gesehen hatte und zum anderen kam der Weihnachtsbaum aus dem Garten, er wurde einst von meinem Vater als Sämling gesetzt ...



Helleborus Maestro kam schon im Herbst zu mir und konnte auch ein Pflanzplätzchen unter einem Flieder beziehen. Nachdem nun durch die Rodung Pflanzplatz gewonnen wurde, konnte ich nicht umhin auch Camelot und Jonas in den Garten zu holen ...



Kommentare :

  1. Wunderschön sind deine Collagen, besonders die Taglilien und Christrosen, ich liebe diese auch so sehr. Danke fürs Zeigen.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Chalisa,
    heute komme ich mal hier vorbei...wunderschöne Fotos aus deinem Garten....du hast ja eine enorme Pflanzen-Sammlung.
    Ich wünsche dir ein gesundes neues Jahr,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sigrun,
    das ist ja lustig, gerade war ich auf Deinem Blog zu Besuch und habe ihn hier auch verlinkt.
    Dir auch ein gesundes neues Jahr,
    liebe Grüße
    Petra Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön, die Taglilien, die Hosta- und die Sempervivum-Sammlung! Beeindruckende Vielfalt! Wie schaffst Du es bei derart vielen Sorten, Dir zu merken, was wo steht und wie es heißt? Sind die Pflanzen markiert, führst Du Buch, zeichnest Du Lagepläne?
    Gruß
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bettina,
      ich habe glücklicherweise ein ziemlich gutes und photographisches Gedächtnis, wenn die Pflänzchen mal endgültige Plätze haben, brauche ich keine Schildchen mehr. Aber ich führe zum einen eine mit Bildern versehene Pflanzendatenbank, zum anderen haben neu eingezogene Pflanzen noch Schildchen. Die Sempstöpfchen haben Namensschildchen, ich kann sie mir nicht mehr alle merken. Meine Taglilien sind sehr unterschiedlich, so daß ich mir die jeweiligen Namen gut behalten kann. Bei den Hostas geht es auch noch ganz gut. Wegen der Farbzusammenstellung der Beete habe ich aber begonnen, mir bebilderte Pflanzpläne zu erstellen und dort vermerke ich dann auch die zugehörigen Namen. Ein Teil der Pflanzen hat zwar auch benamte Tontöpfchen daneben, aber die lieben tierischen Gartenbesucher gruppieren die schon ab und zu mal um. :-)
      LG
      Petra Michaela

      Löschen
    2. Hallo Petra Michaela,
      danke für Deine ausführliche Antwort! Die Kombination von Gedächtnis, Pflanzendatenbank, Schildchen und bebilderten Pflanzplänen klingt gut. Vielleicht bin ich bei meiner Gartenarbeit einfach zu unstrukturiert... ;-)
      Beste Grüße und ein erfolgreiches (Garten-)Jahr!
      Bettina

      Löschen
    3. Ich finde den Blog eine sehr gute Gedächtnisstütze, wo was wächst. Aber ich beschildere auch manches, Neue, was ich mir noch nicht so merken kann. Irgendwann hat man sich die Plätze gemerkt und dann kommen die Schilder weg. Allerdings bin ich andererseits ein Schilder-Freak und belasse manche auch absichtlich und gern, solange sie nicht vom Wind forgeweht werden. ;-)

      Löschen
  5. Liebe Chalisa
    Dein Jahresrückblick ist ja wundervoll und er macht richtig gluschtig auf ein neues und ebenso buntes neues Jahr ;-) Danke für die tollen Collagen, die du für uns gemacht hast. Auch ich wünsche dir ein prächtiges, glückliches und gesundes 2016. Herzlichst
    Ida

    AntwortenLöschen
  6. Es war ein wunderbarer Jahresrückblick, den ich gerade hier miterleben konnte. Er bringt auch so viel Vorfreude auf ein neues Gartenjahr.
    Ich wünsche dir noch ein gesundes und glückliches Neues Jahr.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  7. Ein sehr schöner Rückblick - Dankeschön :-). LG Birthe

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra-Michaela,
    das war mehr als ein kleiner Rückblick - wunderschön! All Deine prächtigen Pflanzen so auf einen Blick! - Ich schaffe es immer gar nicht mit einem Rückblick und wie Du war auch ich fast täglich mit der Kamera unterwegs. Nur das alles posten ... dafür fehlt dann auch ewig die Zeit. Deshalb habe ich mir vorgenommen, künftig weniger zu fotografieren.
    Sauerteigbrot mag auch ich am liebsten ... könnte auch mal wieder backen ... ja, der Tag könnte gut doppelt so lang sein.

    Ich hoffe, es geht Dir gut und wir hören bald wieder von Dir.
    Alles Liebe und noch einen schönen Sonntag
    Sara

    AntwortenLöschen