Montag, 8. September 2014

Wo ist nur der Sommer hin?


Kaum war er da, war er auch schon wieder fort ... der Sommer, jedenfalls kommt es mir so vor ... wie schnell vergeht doch die Zeit, jetzt blühen schon die Sedümer ...



Die Wespenspinne (Argiope bruennichi) habe ich zum ersten Mal im Garten gesichtet.



Microcephalus-Hybride Lemon Queen hat nur zwei Stengel, ist aber sehr reichblütig und öffnet unentwegt zitronengelbe Blüten (übrigens ein schöner Kontrast zu dem dunklen, rötlich überlaufenen Laub der Aster laevis "Calliope", die gleich daneben steht).



Die namenlose rosa Aster blüht schon seit ein paar Wochen, während Aster dumosus Lady in Blue gerade die ersten Blüten öffnet. Die purpurrosa Blüten der spätblühenden Physostegia virginiana Vivid und der unermüdlich blühende Ehrenpreis Pink Damask bringen ebenso Farbe ins Gemüsebeet.



Schon im August begann diese mir unbekannte Aster zu blühen, ein Geschenk einer Gartenfreundin. Nachdem ich meine Pflanzenbilder aktualisiert habe, habe ich den Namen dieser Aster wiedergefunden ... Aster amellus Veilchenkönigin.



Heliopsis helianthoides var. helianthoides und  Coreopsis grandiflora Sunray, das schon seit Anfang Juni blüht, leuchten in der Umrandung der Gemüsebeete. Tanacetum parthenium und Santolina chamaecyparissus Edward Bowles blühen nach Rückschnitt weiter bzw. wieder.



Auch die Sonnenhüte schieben immer noch Blüten nach. Bei Geranium Azure Rush (ebenso wie bei "Rozanne") heißt es, es wird durchgeblüht ... einfach klasse. Überhaupt blühen einige Geraniümer gerade, z. B. auch Havanna Blues (rechts oben).


Die ersten Blüten zeigt Tricyrtis formosana, ich hoffe, die anderen Krötenlilien werden bald folgen ...



Nach einem insgesamt wundervollen Hemerocallis-Sommer schiebt die Mini-Stella nun wieder viele Blütenstiele und hat schon die ersten Blüten geöffnet. Auch eine namenlose Hemerocallis remontiert wieder, wie sie es schon im alten Klostergärtchen getan hat. Zu meiner großen Überraschung remontiert auch eine Hemi-Fehllieferung. Na, wenn sie remontiert, freue ich mich doch über den namenlosen Neuzugang und hoffe, daß das Wetter es zuläßt, daß sie auch ihre Blüten noch öffnet ...



... so schöne Blüten hatte sie im Juni.



Gestern habe ich mit Gartenfreundinnen ein paar offene Gärten in Rheinhessen besucht (Bilder davon kommen noch) ... ganz ohne Pflänzchen - wie eigentlich geplant - bin ich dann aber doch nicht nach Hause gekommen ... Zukünftig darf also auch Aster sedifolius Nanus den Herbstgarten verschönern.


Habt eine schöne Woche!


Kommentare :

  1. Also wir können momentan nicht klagen. Wir werden noch recht verwöhnt mit Sonne und Wärme!
    Hallo, bin durch Zufall hier hereingestolpert und möchte nicht gehen, ohne einen Gruß dazulassen.
    Sehr hübsche Blüten hast du hier zusammengetragen. Das sonnige Foto von der unbekannten Aster spricht mich besonders an. Und in der Collage darunter finde ich die Blüte oben links sehr interessant.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uschi,
      schön, daß Du hier hereingestolpert bist. Die letzten drei Tage läßt sich hier die Sonne zum Glück auch wieder blicken ... davor war es schon ganz schön herbstlich.
      Die interessante Blüte gehört Santolina chamaecyparissus "Edward Bowles".
      Liebe Grüße
      Petra Michaela

      Löschen
  2. Gute Frage, aber ich weiss auch nicht wo der Sommer abgeblieben ist. Irgendwie war das schon ein komisches Gartenjahr und in manchen Gärten blühen noch (oder schon wieder) die Helleborus. Hoffentlich bleibt der September so wie er grad ist, dann kann man wenigstens den Garten noch ein wenig genießen

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Tja, also der Sommer ist endlich bei uns angekommen :-) Drei Tage hintereinander Sonnenschein und Sommerwärme. Das hatten wir diesen Sommer noch nie. Aber Morgen soll auch schon wieder Lles vorbei sein.
    Dein Blühender Garten kann sich aber sehen lassen. Einfach wunderschön. Sedum, Astern & Co. lassen aber wirklich den Herbst ahnen.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Chalisa, Deine Spätsommer-/ Frühherbstblüten sind so schön, dass man sich - trotz "Trauer" über den viel zu schnell vergangenen oder eher nicht vorhandenen Sommer - über den Herbst freuen kann!
    Schön, dass wir uns gestern wenigstens kurz getroffen haben!
    Liebe Grüße und eine schöne Woche, Monika

    AntwortenLöschen