Montag, 9. Juni 2014

Das Klostergärtchen erwacht ...


... tagsüber große Hitze ... da genieße ich gerne die Stille und Morgenfrische und spaziere mit einer Tasse Kaffee zu sehr früher Stunde durch das erwachende Klostergärtchen ...





Blauer Lein und Salvia nemerosa Amethyst sind eine Liaison eingangen ... mir gefällt sie. :-)



Im kleinen Schattenbeet habe ich wieder Blüten von Geranium phaeum Samobor entdeckt ... ausdauernd blüht Aquilegia skinneri ...





Die Entfaltung des einjährigen gefüllten Mohns fasziniert mich immer wieder ...



... zu seinen Füßen Geranium Rozanne.



Am Weg zum Obst- und Gemüsegärtchen ... Hosta Fragrant Bouquet, Hosta Ghost Spirit und die Blüte von Purple and Gold.



Stanwell Perpetual



Die Staudenumrandung der beiden Gemüsebeete hat sich schön entwickelt, zur Zeit blühen am Rand des großen Gemüsebeetes Verbascum phoeniceum, die Hemerocallis Dreams of Heaven und Salvia verticillata Purple Rain.



Die Johannisbeeren sehen zum Reinbeißen aus, sind aber noch zu sauer ... die Brombeeren blühen reichlich.



Erntebereiter Salat ... die neu gepflanzten Salat- und Kohlrabipflänzchen halten sich wacker in der Hitze.



Die Physalis im kleinen Gemüsebeet mickert eher ... sie ist extrem niederig, bekommt gelbe Blätter, allerdings ist sie sehr buschig, blüht reichlich und hat schon viele Mini-Früchte. Mal sehen, ob die Neuaustriebe in die Höhe wachsen wollen ...



Erste Blüten in der Umrandung des kleinen Gemüsebeetes ... Coreopsis grandiflora Sunray und Veronica longifolia Pink Damask mit tollen Blüten, Anthemis tinctoria Sauce Hollandaise ist kurz vorm Aufblühen ...



Ob es wohl derselbe Nachtigall-Grashüpfer ist, der sich letzthin auf einer Blüte von Geranium Apfelblüte gesonnt hat?



Auch im Rebenbeet blüht Aquilegia skinneri noch ausdauernd neben Salvia nemerosa Caradonna und einer namenlosen orangeroten Strauchrose.



Im Kräuterbeet blüht Lilium regale mit starkem (!) Duft.



Meine letzte Collage aus dem morgentlichen Klostergärtchen widme ich einem liebenswerten Menschen, dessen plötzlicher Tod mich zutiefst getroffen und schockiert hat ... ein Semps-Freund, mit enormem Engagement für Semperviven ... kompetent, immer freundlich, ansprechbar und hilfsbereit ... der die Nachteule Chalisa manchmal bis spät in die Nacht ausgehalten und der auch schon mal eine Nachricht des Inhalts "kommt noch was, oder darf ich ins Bett ? ;-)" geschickt hat ... er wird mir sehr sehr fehlen ...



Habt einen schönen Pfingstmontag !

Chalisa


Kommentare :

  1. Es blüht ja wieder richtig toll im Klostergärtchen. Wenn ich mir die niedrige Physalis ansehe, denke ich ob es sein könnte, dass das keine Andenbeere (Physalis peruviana) sondern eine Ananasbeere (Physalis pruinosa) ist. . http://www.templiner-kraeutergarten.de/Physalis-pruinosa-Ananasbeere-Saatgut .
    Eine gute Woche wünscht Dir Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie,

      oh, darauf bin ich jetzt gar nicht gekommen. Ich hab mal geguckelt ... es könnte durchaus sein, daß es sich um Physalis pruinosa handelt. Danke für die Info!
      Dir ebenfalls eine schöne Woche!

      Liebe Grüße
      Petra Michaela

      Löschen
  2. Alles wunderbar bei dir - auch die Hems. Sag mal, hast du auch so viele Gallwespen an deinen? In einer Ecke könnt ich glatt die Krise kriegen, ich glaub, ich werf sie alle raus.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrun,

      Gallwespen hatte ich bisher noch keine. Bisher waren die Hemerocallis bei mir absolut ohne Probleme ... bei der ein oder anderen mußte ich halt mal auf eine Blüte warten.

      Liebe Grüße
      Petra Michaela

      Löschen
  3. Dein Gärtchen bietet ja von allem was, Schönes für die Augen und Nahrhaftes auch für den Magen!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lis,

      danke. Beim Schönen für die Augen versuche ich an Nahrhaftes für Flattermann & Co zu denken.
      Selbstversorger können wir zwar keine werden und sicher würde ich das Gemüse billiger einkaufen, aber so ein bißchen was selbst Angebautes muß einfach sein. :-)

      Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche!

      Liebe Grüße
      Petra Michaela

      Löschen
  4. Liebe Chalisa
    Dann nehme ich jetzt mein Tässchen und spaziere mit dir durch deinen wundervollen Garten. So schön und du hast recht, besonders schön in den Morgenstunden. Danke dir fürs mitnehmen.
    Das tut mir unendlich leid vom Weggang deines Freundes. Es werden wundervolle Erinnerungen bleiben, welche aber den Menschen nicht ersetzen können. Aber du hast sie, diese Erinnerungen und deine Leidenschaft zu den Semps wird dich auch immer deinem Freund nahe sein lassen.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen