Mittwoch, 2. April 2014

Willkommen im April ...


Pünktlich zum 1. April sind die Tulpen aufgeblüht.



Dabei hatte ich mir am vergangenen Wochenende schon ein paar Farbtupfer aus der Gärtnerei mitgenommen, nämlich 3 Sorten Erysimum cheiri, an deren Duft ich nicht vorbeikam. Ich hoffe, daß sie den nächsten Winter überstehen ...



Auch am Brunnera macrophylla Looking glass, ein Sport von Jack Frost, konnte ich nicht einfach vorbeigehen. Es soll allerdings nicht so robust sein ...



Narcissus pumilus Rip van Winkle, eine historische gefüllte Zwerg-Narzisse, die aus Irland stammt und ca. 1884 gezüchtet wurde.



Links die Engelstränennarzisse Katie Heath mit ihren weiß-rosa Blüten, oben rechts die Split-Corona-Narzisse Orangery mit weißem Kranz und orangener Krone.



Die Hostas treiben mächtig ... schon voll da ist die Mini-Hosta Pandora's Box.



Den Taglilien kann man beim Wachsen fast zusehen ...



Farblich perfekt abgestimmt - meine Monster-Primel und die Wimpernblättrige Gänsekresse (Arabis blepharophylla) ...



Die Salatpflänzchen, die im Hochbeet einzogen sind, sind zwar noch nicht sonderlich gewachsen, haben aber eine schöne Rotfärbung angenommen ...



Ich wünsche Euch einen schönen sonnigen April !

Chalisa




Kommentare :

  1. Wow, bei Dir ist ja alles schon so schön bunt.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    wunderschöne Blumen blühen in Deinem Garten - ich bewundere,
    daß Du auch die Namen der Schönheiten kennst!
    Bei mir kommen die Tulpenköpfe gerade einmal erst heraus.
    Vielleicht blühen sie bis zur Karwoche auf!
    Liebe Grüße,
    Ingrid

    AntwortenLöschen