Montag, 3. März 2014

Der Frühling hält Einzug ...


Soviele Schneeglöckchen wie bei meiner Gartenfreundin A. sind im Klostergärtchen nicht zu finden, man trifft sie bis jetzt nur vereinzelt an. Aber ich hoffe, daß sich das im Laufe der Jahre ändert ... Tapfer blühen sie hier aber noch.



Die Blüte der Katharine Hodgkin ist schon fast wieder beendet. Die blauen Zwergiris sind schon verblüht.



Es sind noch nicht allzu viele Krokus-Sorten hier eingezogen. Meine Vorliebe gilt ja den kleinblütigen Krokus-Sorten, aber der gestreifte Pickwick gefällt mir ausgesprochen gut.



Ich hatte schon befürchtet, daß die Winterlinge wieder einmal verschwunden sind.



Die ersten Blüten der Tête à tête haben sich geöffnet.



Meine einzige Helleborus orientalis, Metallic Blue, im Sonnenlicht.











Die Madonnenlilien schieben schon Blütentriebe und Brunnera macrophylla Mr. Morse (?) zeigt schon einen Blütenansatz.



Die Taglilien zeigen schon stattliche Austriebe ...



Aber hallo, wer zeigt denn da schon das erste Blättchen, Mini-Hosta Pandora's Box ist auch dieses Jahr wieder die erste ... :-)



Semperviven im Sonnenschein ... schon bald heißt es wohl wieder "Wutze butze". :-)





Wie schon im letzten Jahr dachte ich, nun ist er gehimmelt, der Orostachys spinosa, aber er sieht wieder prächtig aus. Allerdings steht er noch im Gewächshaus.



Kommt gut durch die neue Woche!


Kommentare :

  1. Offenbar wartest du, genauso wie ich, auf die Verwilderung von Schneeglöckchen, Krokussen und Winterlingen. Von den Schneeglöckchen bekam ich letztes Jahr Anfang April 3 große Klumpen (da blühten sich noch, so spät war alles im letzten Frühjahr), die ich auseinander nahm und dann zu je 2 bis 3 Stück im Beet unter der Fichte verteilte. Das sieht in diesem Jahr schon ganz ordentlich. Die Krokusse machen noch keine Anstalten Brutzwiebeln zu produzieren, siehe Blühen verstreut als Solisten. Von den 36 Winterlingen sind knapp 30 wieder da, aber die meisten sind erst in den letzten Tagen hervorgekommen, da hatte ich sie schon fast abgeschrieben. In den Nachbargärten sind sie schon fast verblüht.
    Obwohl ich die botanischen Krokusse auch lieber mag, habe ich ein paar Großblumige dazwischen gepflanzt. Man sieht sie einfach besser.
    Allgemein ist dein Garten schon etwas weiter in der Vegetation als meiner. Vom Kaukasusvergissmeinnicht ist hier noch nichts zu sehen.

    Liebe Grüße, Vera

    AntwortenLöschen
  2. Bei Dir im Garten ist ja schon allerhand los. Die Helleborus sind ja etwas ganz Besonderes. Solche sieht man nicht so häufig.
    Weiterhin viel Freude an Deinen Frühblühern wünscht Dir Marie

    AntwortenLöschen
  3. Schön blüht es bei dir. Katharine Hodgkin mit ihrem blassen Blau gefällt mir besonders gut. Sie kommt sofort auf meinen Merkzettel.
    Diese ganz dunkle Helleborus blüht auch bei mir. Da sie ein Geschenk ist, wusste ich bisher nicht wie sie heißt. Jetzt bin ich wieder etwas schlauer.
    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen