Mittwoch, 8. Mai 2013

Fliederduft liegt in der Luft ...


Geht man zur Zeit durch unsere Straße, ist die Luft erfüllt von Fliederduft. Auch meine Fliederbüsche duften schon, obwohl die Blüten noch geschlossen sind. Beim Nachbarn steht der riesige Fliederbusch schon in voller Blüte, da er wesentlich sonniger steht. Einer edlen Spende des Nachbarn verdanke ich meinen Fliederstrauß auf dem Eßzimmertisch.



Einige Tulpen sind schon verblüht, die Tulpen Exotic Emperor, Lilac Wonder, Apricot Beauty (also ich finde die Apricot Beauty hat mit apricot eher wenig zu tun und sie wird den Platz im orange-apricot Beet räumen müssen) und die Narzissen Orangery und Katie Heath sind gerade am Verblühen.





 






Die Dichter-Narzissen hat schon mein Vater gepflanzt.



Über diese spätblühenden gefüllten gelben Tulpen habe ich mich zuerst überhaupt nicht gefreut, denn eigentlich sollte die Packung Creme Upstar enthalten ... mittlerweile habe ich mich aber mit ihnen angefreundet, denn sie sind ein wirklicher Hingucker, den ich nicht missen möchte.



Die Hostas entwickeln sich gerade mächtig ... ich konnte noch nicht alle Töpfe überprüfen, aber soweit ich es absehen kann, hatte ich diesen Winter wohl keine Verluste.





Die ersten Semperviven-Neuzugänge sind schon getopft.



Aber auch die vorhandenen haben den letzten Winter gut überstanden und sehen zur Zeit prächtig aus.



Einige Zwerg-Iris sind in den letzten Tagen aufgeblüht. Die gelbe Path of Gold duftet sehr intensiv.



Die vor ein paar Wochen neu gepflanzten Johannisbeer-Hochstämmchen tragen schon in diesem Jahr. Die Stachelbeere hatte ich im Herbst umgesetzt und schon befürchtet, daß sie das nicht verkraftet hat. Ein paar Tage Sonne und Wärme und sie stand komplett im grünen Kleid. Mittlerweile trägt sie sogar schon Mini-Früchte.



Der Salat hat enorm zugelegt ...



Die ersten Taglilien haben schon Blütentriebe geschoben. Earliana dürfte ihrem Namen alle Ehre machen und die erste sein, die aufblüht ...





1 Kommentar :

  1. Wow, da staune ich aber sehr dass deine Taglilien schon Knospen haben und deine Semps sehen wieder mal aus wie geschleckt! So eine weiße Dichternazisse hab ich auch von meinen Eltern "geerbt" aber bei mir dürfte sie wohl eher von meiner Mutter als von meinem Vater gesteckt worden sein. :-) Egal, ich freu mich jedes Jahr wenn sie und alle anderen Erbstücke wieder zum Vorschein kommen, für mich sind das immer wieder nostalgische Erinnerungen

    LG Lis

    AntwortenLöschen