Montag, 26. März 2012

Der erste Frühling ...

... im neuen Garten beginnt damit, daß ich mir zuerst einmal einen groben Überblick darüber verschaffe, wie es denn in den zahllosen Töpfen, die hier noch stehen, so aussieht.

Da müssen zuerst die Semperviven angeschaut und geputzt werden ... Einige sind leider dem Winter zum Opfer gefallen, von anderen kann ich vielleicht noch das ein oder andere Rosettchen retten. Die ersten Semps sind geputzt ...



Eine meiner NoName-Semps, ich nenne sie immer "Kullerchen", denn sobald der Topf gut gefüllt ist, kullern die kleinen Rosetten über den Topfrand und lassen sich dann irgendwo in der Erde nieder, um zu wachsen.



Kaum hat sich die Sonne ein paar Tage sehen lassen, zeigen viele Semperviven ihre schönen Frühlingsfarben.



Wieder einmal einen Winter ganz toll überstanden hat mein absoluter Favorit Saharasonne, sieht er das ganze Jahr hinweg gut aus, so liebe ich seine sonnige Ausstrahlung im Frühjahr ganz besonders.





Einige Semperviven trumpfen mit leuchtendem Rot auf.



Korkenzieher-Haselnuß, Forsythie und großblättriger Buchs habe ich hier schon vorgefunden ...



... ebenso die Magnolie. Ihre Blütenfülle ist überwältigend.



In einigen Töpfen zeigt sich Leben. Bis auf ein paar wenige treiben die Hostas mächtig aus, einige entrollen sogar schon die ersten Blättchen. Vier Hostas hatte ich noch in die Erde bringen könnten, die restlichen mußten in Töpfen überwintern, Ich habe fast alle in einer Gartenecke zusammengestellt und abgedeckt, der Rest hat an der Hauswand überwintert. Auch bei den Hemerocallis habe ich vermutlich wenig Verluste. Bei den Rosen sieht es leider schlimm aus. Ich fürchte, einige meiner David Austin-Rosen haben den Winter im Topf nicht überstanden. Bei den Geraniümern tut sich bis jetzt auch wenig. Hoffentlich hat das ein oder andere den Winter überlebt.



Ich wünsche Euch eine schöne Restwoche.

1 Kommentar :

  1. Liebe Chalisa, das wird ganz toll in deinem neuen Garten im ersten Frühling!! Auch ich vermisse noch ein paar Hostas und Geraniümer, von den letzteren habe ich aber einige Nachkommen im GH überwintert. Die sehen alle gesund aus :)
    Sharasonne ist wirklich eine besonders Schöne!

    Danke für die schönen Bilder!

    Einen schönen Abend !

    LG, Anke

    AntwortenLöschen