Dienstag, 5. Mai 2009

1. Mai - Tag der Arbeit, wie wahr ...

Letzten Donnerstagnachmittag habe ich nach Büroschluß noch schnell die üblichen Einkäufe erledigt und mir zum krönenden Abschluß des Arbeitstages dann einen Spaziergang durch eine meiner Lieblingsgärtnereien gegönnt. Schon allein das Durchschlendern und Schauen ist dort immer sehr erholsam. Noch erholsamer ist es allerdings, wenn man einen "Einkaufszettel" dabei hat. Und einen solchen hatte ich dabei, da ja ein langes Wochenende bevorstand und ich noch einige Lücken im Trollwäldchen füllen muß, durfte ich einiges ins Einkaufskörbchen wandern lassen. Und so habe ich also erstanden: Zwerg-Frauenmantel, Storchschnabel "Midnight Reiter", blauen Polsterphlox, großblütige Bergminze, eine Clematis "Arctic Queen" und, weil ich mich nicht entscheiden konnte, auch noch eine Clematis "Ashva". Zugegebenermaßen stand auf meinem Zettel "1 weiße Clematis" und "Ashva" ist ja nun wirklich nicht weiß, so daß da eher keine Entscheidung angestanden hätte, aber wer kann sich schon immer bescheiden ...

Obwohl eine Unmenge an Arbeit am häuslichen Schreibtisch auf Erledigung wartete, der 1. Mai wird ja auch "Tag der Arbeit" genannt und ich nehme das wörtlich :-), habe ich mir nachmittags aber trotzdem ein paar Stündchen für den Garten reserviert. Denn auch hier gibt es wie immer einiges zu tun. Zwischen Schreibtisch und Gartenarbeit bin ich aber zuerst einmal auf Photo-Safari im Garten gegangen.

Alle Rosen zeigen viele Knospen, die erste herrlich duftende Rosenblüte für dieses Jahr schenkt mir aber Stanwell Perpetual.

Dieses Bild hätte eigentlich als Einstieg dienen müssen, denn der Maiblumenstrauch hat über Nacht pünktlich zum 1. Mai seine Knospen geöffnet.

Die neu erstandene Großblütige Bergminze riecht wundervoll.

Jedes Jahr andere Farben und Formen zeigen die sich quer durch den Garten aussäenden Akeleien.

Die Akeleien Biedermeier blühen im "Damensalon".

Im Hintergrund der rosanen und blauen Biedermeier-Akeleien blühen blaue Hasenglöckchen.

Im großen Rondell im "Damensalon" blühen die Prärielilien.

Der sehr trockenheitsverträgliche Felsen-Storchschnabel ist ein Segen für meine Problemecken. Zur Zeit blüht er in verschwenderischer Fülle.

Ich hoffe, die neu erworbene Clematis "Arctic Queen" erobert schnell den Obelisken am Rande des Trollwäldchens.

Ganz in Weiß ...: Der Polster-Phlox auf der "Elfenwiese" ist fast verblüht, während der Weiße Lein gerade die erste Blüte geöffnet hat. Im "Trollwäldchen" blüht noch die Elfenblume Niveum und im Entspannungsgärtchen die Milchsterne.

Die neuen Blätter von Palace Purple, noch im hellroten Kleid, bekommen ein wenig Frühlingssonne ab ...

Alle Funkien im Trollwäldchen sind gut über den strengen Winter gekommen, hier mal eine kleine Auswahl ...

Das Duftende Salomonssiegel wächst ebenfalls im "Trollwäldchen" und hat sich schon schön vermehrt ...

Die verwaisten Töpfe von Frances Williams und Liberty, die den strengen Winter leider nicht überstanden haben, nun neu gefüllt mit Wide Brim und Christmas Candy. Schön, daß da noch ein altes leeres Sieb herumgestanden hat, darin haben nun Popo, Cat's Eye und Zwerg-Frauenmantel einen Platz gefunden. Auch Rainbow's End kann nun einen großen Topf erobern.

Eine der Hinterlassenschaften einer lieben Freundin, die vor Jahren einmal das Haus mit mir teilte, sind die lilafarbenen Iris. Jedes Jahr bescheren sie mir die ersten geöffneten Blüten. Ich sammel ja nix, aber den Iris werde ich wohl auch ein eigenes Kapitelchen widmen müssen. :-)

Am frühen Sonntagabend war dann als letzte Handlung im Garten für die nächsten Tage noch schnell das Setzen meiner Tomatenpflänzchen angesagt. Ich hoffe nun auf eine reiche Ernte von Cocktail-, Eier-Cocktail- und ganz normalen Tomaten.


Kommentare :

  1. Schön Chalisa - der Spaziergang durch deinen Garten....ich beneide dich so sehr um die Bluebells...die werden bei mir nichts....:o((( - dabei ist das Bluebell-Parfum von Penheligans mein Lieblingsduft.
    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Ach Akaleia,
    jeder Garten hat doch seine Eigenarten, gelle. Ich habe Dich heute morgen schon um Deinen wunderschönen Blauen Lein beneidet. :-) Bei mir ist vom Blauen Lein bis jetzt nichts mehr gekommen, nur der Weiße Lein auf der Elfenwiese.
    Liebe Grüße
    Petra Michaela

    AntwortenLöschen